CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Große Anerkennung für unermüdlichen Einsatz

Große Anerkennung für unermüdlichen Einsatz
15.03.2018 | Peter Preuß zur Auszeichnung von Karl-Josef Laumann mit dem Deutschen Pflegepreis 2018
 

Im Rahmen einer festlichen Gala wurde gestern Abend der renommierteste deutsche Peis im Bereich der Pflege in Berlin verliehen. Diesjähriger Preisträger ist Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen. Zur Preisverleihung erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Peter Preuß:

„Der Deutsche Pflegerat hat mit Karl-Josef Laumann eine herausragende Persönlichkeit ausgezeichnet, die sich mit unermüdlichem Einsatz für verbesserte Bedingungen im Bereich der Pflege einsetzt. Als erster Pflegebebevollmächtigter der Bundesregierung hat er in der vergangenen Legislaturperiode an vielen Stellschrauben Verbesserungen im Pflegebereich durchgesetzt. Ob bei der Entbürokratisierung der Pflegedokumentation, beim Pflegeberufereformgesetz, bei der Mitbestimmung der Pflegefachpersonen in den Pflegekammern oder bei seinem Einsatz für mehr Pflegekräfte und eine bessere Bezahlung – immer geht es ihm um die substantielle Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Pflege.

Umso mehr freuen wir uns, dass Karl-Josef Laumann seine außerordentliche Expertise in die NRW-Koalition einbringt. Mit seinen Anstrengungen im Bereich der Pflegeausbildung und seinem Ziel der besseren Vernetzung der unterschiedlichen Akteure, werden wir in Nordrhein-Westfalen hoffentlich die Situation der Pflegenden und der Pflegebedürftigen nachhaltig verbessern. Im Namen der CD-Fraktion gratuliere ich daher Karl-Josef Laumann zu dieser besonderen Auszeichnung.“

Hintergrund:

Der Deutsche Pflegerat verleiht den Deutschen Pflegepreis seit 1999 an Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich in besonderer Weise und mit nachhaltigem Effekt um die Pflege und das Hebammenwesen in Deutschland verdient gemacht. Um die Vielfalt der Pflege zu würdigen, wurde der Deutsche Pflegepreis 2017 um die Kategorien „Nachwuchs“, „Praxis“, „Innovation“, „Botschafter der Pflege“ und „Freund der Pflege“ erweitert.