CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Nordrhein-Westfalen braucht mehr Innere Sicherheit

Innenexperte Wolfgang Bosbach und CDU-Fraktionsvorsitzender Armin Laschet gaben am 25.4.2017 im Landtag ein gemeinsames Pressestatement: „Für mehr Innere Sicherheit brauchen wir einen Politikwechsel in Nordrhein-Westfalen“, war die zentrale Botschaft. Zuvor besuchte Bosbach die Sitzung der CDU-Landtagsfraktion.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zu Gast bei Armin Laschet

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble war mit den Finanzministern und finanzpolitischen Sprechern der CDU zu Gast bei Armin Laschet, Vorsitzender CDU-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen. Am Ende einer erfolgreichen Tagung stellten sie die Düsseldorfer Erklärung vor. >>Hier

CDU-Fraktionschef Armin Laschet zum rot-grünen Plan eines Kommunalwahlrechts für Nicht-EU-Bürger:

Integrationsschädlich, verfassungswidrig und politisch unverantwortlich. >>hier

Armin Laschet zum Manuskript von Ralf Jäger
Innenminister Jäger hat bei seinem reflexhaften Schönreden das Zuhören verlernt

Vor der Debatte über BVB-Randale verschickt NRW-Innenminister Ralf Jäger ein Manuskript mit Reaktionen auf Beiträge, die noch gar nicht gehalten wurden. Obwohl die Beiträge anders als „vorhergesehen“ ausfallen, hält Jäger „seine“ Rede. Dazu Armin Laschet: „Ralf Jäger hat das Wichtigste für einen Politiker verlernt: Zuhören.“ Hier klicken um Rede anzuschauen.

Gemeinsamer Antrag von CDU, FDP und Piraten

CDU, FDP und Piraten haben am 7.2.2017 einen gemeinsamen Antrag für einen Untersuchungsausschuss im Fall Amri vorgelegt. Innenminister Jäger und Ministerpräsidentin Kraft hatten viele Gelegenheiten, um selbst für diese Aufklärung zu sorgen. Sie haben sie nicht genutzt. Mehr Informationen finden Sie >>Hier

Werkstattgespräch zur Jagdpolitik in Nordrhein-Westfalen

Bis auf den letzten Platz besetzt, war das Werkstattgespräch der CDU-Landtagsfraktion am 26.1.2017 zum Thema „Jagdpolitik in Nordrhein-Westfalen“. Die CDU-Landtagfraktion unterstützt das Begehren der Volksinitiative der Jägerschaft, da die teils absurden Regelungen des Landesjagdgesetzes nicht hinnehmbar sind. >>Hier

Gregor Golland zu No-go-Areas in Nordrhein-Westfalen
In Nordrhein-Westfalen darf es keine No-Go-Areas geben

In Nordrhein-Westfalen darf es keine rechtsfreien Räume geben. Der CDU-Landtagsabgeordnete Gregor Golland fordert die Landesregierung auf mit einer erhöhten Polizeipräsenz und einer konsequenten Strafverfolgung endlich Flagge zu zeigen. Zum Ansehen des Videos hier klicken.

CDU-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen feiert 70. Geburtstag
CDU-Landtagsfraktion feierte 70. Geburtstag

Es war eine festlicher Rahmen für ein feierliches Ereignis. Die CDU-Landtagsfraktion wurde 70 Jahre alt. Aus diesem Anlass kam Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in den Landtag und gratulierte persönlich. Rund 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nahmen am 30. September 2016 am Festakt zum 70-jährigen Bestehen der Fraktion teil. Zum Ansehen des Videos hier klicken.

Olympische Spiele an Rhein und Ruhr wären ein Aufbruchsignal für unser Land

Der Ideengeber für eine nordrhein-westfälische Bewerbung zur Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele im Jahr 2028, Sportmanager Michael Mronz, war am 13.9.2016 Gast bei der CDU-Landtagsfraktion. Er diskutierte mit den Abgeordneten über Herausforderungen und Chancen dieses Großprojekts. >>HIER.

Presseinformationen

26.04.2017 | Bernhard Tenhumberg zur Schließung katholischer Kindertagesstätten:

Kitas machen dicht – und Frau Kraft sieht tatenlos zu

Zur bevorstehenden Schließung von katholischen Kindertagesstätten im Ruhrgebiet erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:

Mehr »
25.04.2017 | Klaus Kaiser zur heutigen Presseerklärung des Philologen-Verbandes:

SPD und Grüne wollen die Gymnasien schwächen

Zur heutigen Presseerklärung des Philologen-Verbandes NRW erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion, Klaus Kaiser:

„Die Sorge des Philologen-Verbandes um die Gymnasien teilen wir ausdrücklich. Sollten die Zielvorstellungen der Wahlprogramme von SPD und Grünen umgesetzt werden, dann ist das Ende dieser Schulform absehbar.

Mehr »