CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Jetzt werden selbst die einfachsten Regeln nicht mehr beachtet

Jetzt werden selbst die einfachsten Regeln nicht mehr beachtet
09.07.2015 | Klaus Voussem zur Pannenserie bei der Baustellenplanung in Nordrhein-Westfalen:
 

Zur heutigen Berichterstattung über Bauverzögerungen bei der Fahrbahnsanierung auf der A 44 zwischen Werl und Soest aufgrund von fehlenden Genehmigungen erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Klaus Voussem:

„Wer ein Haus baut, muss vorher eine Baugenehmigung einholen. Und wer die Fahrbahndecke einer Autobahn erneuern will, muss vorab eine Genehmigung der Bezirksregierung zur Kampfmittelfreigabe einholen. Denn bevor eine sanierungsbedürftige Autobahndecke aufgebrochen werden darf, muss sichergestellt sein, dass sich darunter keine Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg befinden. Das ist seit Jahrzehnten gängige Praxis und gehört zum Einmaleins des Baustellenmanagements. Das weiß jeder, der sich mit der Materie auskennt. Insofern ist es bezeichnend, dass Groscheks Verkehrsministerium als Aufsichtsbehörde des Landesbetriebs Straßen.NRW davon offenbar nichts weiß.

Anfang Mai 2015 wurde die Baustelle auf der A 44 zwischen Werl und Soest bereits eingerichtet, tägliche Staus wurden dadurch verursacht, gearbeitet wurde aber bis heute nicht. Fehlplanungen und Missmanagement sind seit Jahren kennzeichnend für die Baustellenplanung der rot-grünen Landesregierung. Groschek stellt einmal mehr unter Beweis: Er kann es nicht. Unter seiner Verantwortung reißt die Pannenserie in Nordrhein-Westfalen nicht ab.“