CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Landesregierung will dramatischen Lehrermangel aussitzen

Landesregierung will dramatischen Lehrermangel aussitzen
30.01.2015 | Astrid Birkhahn zur Lehrerversorgung im MINT-Bereich:
 

Zur heutigen Landtagsdebatte über die Lehrerversorgung im Bereich der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) erklärt die Bildungsexpertin der CDU-Landtagsfraktion, Astrid Birkhahn:

„Der alarmierende Lehrermangel im Bereich der MINT-Fächer wird von dieser Landesregierung schlichtweg ausgeblendet. Durch den demographiebedingten Rückgang der Schülerzahlen droht in Nordrhein-Westfalen ein massiver Fachkräftemangel. Noch in ihrer gestrigen Regierungserklärung hat Ministerpräsidentin Kraft betont, welche besondere Rolle die MINT-Fächer auch für die Bewältigung des digitalen Wandels spielen. Sie macht aber keinen einzigen Vorschlag, wie sie dem drohenden Lehrermangel entgegenwirken und das dramatisch schlechte Abschneiden unserer Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern beim bundesweiten Schulleistungsvergleich verbessern möchte.

Fakt ist: Wir haben in Nordrhein-Westfalen derzeit rund 52.000 Lehrkräfte mit einer Lehrbefähigung in einem MINT-Fach. Diese Zahl wird sich laut Studie des Bildungsforschers Klaus Klemm bis zum Jahre 2025 mehr als halbieren, denn jeder zweite dieser MINT-Lehrerinnen und Lehrer ist heute bereits älter als 50 Jahre. Die absehbare Pensionierungswelle, die auf unser Land zurollt, kann nicht einmal ansatzweise durch die Zahl an nachwachsenden Lehrkräften kompensiert werden. Zudem liegt die Studienabbrecher-Quote in den MINT-Fächern bei 56 Prozent.

Aufgabe von Landespolitik ist es also, neue Konzepte und Initiativen zu entwickeln und durch gezielte Förderung wieder mehr junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik und die damit verbundenen Berufsmöglichkeiten zu begeistern. Andernfalls ist der Innovations-, Industrie- und Technikstandort Nordrhein-Westfalen ernsthaft gefährdet.“