CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Minister Groschek muss Sonderabschreibungen im Wohnungsbau akzeptieren

Minister Groschek muss Sonderabschreibungen im Wohnungsbau akzeptieren
27.11.2015 | Wilhelm Hausmann zu Schäuble-Vorschlägen zu Steueranreizen:
 

Zu den vom Bund geplanten Steueranreizen für den Wohnungsbau erklärt der baupolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Wilhelm Hausmann:

„Wir begrüßen die Vorschläge von Bundesfinanzminister Schäuble ausdrücklich. Nun ist Bauminister Groschek am Zug. Die Landesregierung muss umgehend Schäubles Vorschläge zu Sonderabschreibungen im Wohnungsbau akzeptieren. Groschek muss nun dringend handeln und sich mit seinen Länderkollegen an einen Tisch setzten. Bislang hat er dieses Thema nur in den Raum gestellt und nichts Konkretes in die Wege geleitet.
 
Mit einer befristeten Sonderabschreibung will Bundesfinanzminister Schäuble den Neubau von Mietwohnungen ankurbeln. Bauherren sollen bis zu zehn Prozent ihrer Investitionen pro Jahr abschreiben können. In den Jahren 2016 bis 2018 soll eine Sonderabschreibung von bis zu zehn Prozent gelten. Dies geht aber nur dann, wenn die Länder mitziehen, allen voran das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen. In vielen Kommunen gibt es zu wenig Wohnraum, insbesondere für Geringverdiener und kinderreiche Familien. Die Flüchtlingskrise hat dieses Problem noch verschärft.
 
Jetzt müssen Bund, Länder und die Wohnungswirtschaft endlich an einem Strang ziehen, um die Wohnungsnot einzudämmen. Es ist angesichts dieser Lage völlig unverständlich, dass Bundesjustizminister Maas nun allen Akteuren in den Rücken fällt. Er will das Mietrecht drastisch verschärfen, was wie eine Vollbremsung für den Mietwohnungsbau wirken würde. Offensichtlich hat Bundesminister Maas die ideologischen Scheuklappen auf und sieht nicht, dass Mietwohnungsbau jetzt beschleunigt werden muss und nicht behindert werden darf. Es wäre empfehlenswert, wenn Bauminister Groschek seinem Parteifreund Maas einmal die Wohnungslage in Nordrhein-Westfalen schildern würde.“