CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Mit Rot-Grün steht Nordrhein-Westfalen im Stau

Mit Rot-Grün steht Nordrhein-Westfalen im Stau
13.02.2015 | Klaus Voussem zur neuesten ADAC-Staubilanz:
 

Zu der heute veröffentlichten ADAC-Staubilanz erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Klaus Voussem:

„Einmal mehr sichert uns Minister Groschek mit seiner verfehlten Verkehrspolitik den Spitzenplatz im bundesweiten Stauranking. Mit 154.000 Staus ist und bleibt Nordrhein-Westfalen Stauland Nr. 1. Laut ADAC entfielen 33 Prozent aller Staumeldungen in Deutschland auf Nordrhein-Westfalen, was einen Anstieg um weitere 3 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Damit ist das Stauaufkommen hierzulande fast doppelt so hoch wie in Bayern (17 Prozent) und dreimal so hoch wie in Baden-Württemberg (11 Prozent). Das zeigt: Verkehrsminister Groschek hat sein Kerngeschäft nicht im Griff.

Natürlich muss Nordrhein-Westfalen als Haupttransitland besondere Herausforderungen beim Verkehr stemmen. Umso mehr ist es unverzichtbar, dass unser Land beim Verkehrs- und beim Baustellenmanagement eine Vorreiterrolle einnimmt. Beides ist unter Minister Groschek jedoch nicht der Fall. Im Vergleich zu anderen Bundesländern wie Hessen hinkt Nordrhein-Westfalen der Entwicklung um 10 bis 15 Jahre hinterher. Autobahnbaustellen werden nicht pünktlich fertig. Zudem ist die Baustellen-Koordination zwischen dem Landesbetrieb Straßen.NRW und den Kommunen mangelhaft, was dazu führt, das Ausweich- oder Entlastungsstrecken hoffnungslos überlastet sind oder erst gar nicht zur Verfügung stehen. Alleine durch Baustellenstaus entsteht jährlich ein volkswirtschaftlicher Schaden in Milliardenhöhe.

Die CDU-Landtagfraktion fordert daher seit Jahren die Einführung eines professionellen Baustellenmanagements, das die volle Ausnutzung der Tageshelligkeit bei einer 6-Tage-Woche sowie die Nacht- und Wochenendarbeit als festen Bestandteil von Bauaufträgen beinhaltet.“