CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Nöte der Kindertageseinrichtungen endlich ernst nehmen

Nöte der Kindertageseinrichtungen endlich ernst nehmen
11.12.2014 | Bernhard Tenhumberg zur Anhörung zur finanziellen Ausstattung von Kindertageseinrichtungen:
 

Bernhard Tenhumberg, der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, zur heutigen Anhörung im Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend zur finanziellen Auskömmlichkeit der Kindpauschalen für Kindertageseinrichtungen:

„Bei der heutigen Anhörung zeichnet sich sehr deutlich ab, dass die finanziellen Probleme der Träger zugenommen haben. In den Stellungnahmen der Verbände ist von einer „prekären finanziellen Lage der Kindertageseinrichtungen“, „mangelnder Auskömmlichkeit“, „unzureichender Dynamisierung der Pauschalen“ und einer deutlichen „Erhöhung des Trägerrisikos“ die Rede.

Die Qualität in der Kindertagesbetreuung muss gesichert und weiter verbessert werden - es geht schließlich um das Kindeswohl. Daher fordert die CDU eine Erhöhung der jährlichen Steigerung der Kindpauschale von derzeit 1,5 Prozent auf 2,5 Prozent. Die gesetzlichen Vorkehrungen hierfür hätten bereits im Zuge der zweiten KiBiz-Revision getroffen werden können.

Es ist unverantwortlich, dass die rot-grüne Landesregierung die Empfehlungen der Experten und unsere Vorschläge außer Acht lässt. Es ist höchste Zeit für die Politik, auf die Kostensteigerungen des Kitabetriebs zu reagieren. Qualitätsverbesserung in der Kindertagesbetreuung gibt es nicht zum Nulltarif. Deshalb schlagen wir im Rahmen der anhaltenden Haushaltsberatungen eine Erhöhung der Kindpauschalen vor, die innerhalb des Etats finanziert werden kann. Rot-Grün muss nun zeigen, ob es ihnen um Qualität geht oder um die Rettung von Prestigeobjekten wie der Beitragsfreiheit für das letzte Kindergartenjahr.“