CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Arbeit, Gesundheit und Soziales

Der Arbeitskreis erarbeitet im Vorfeld der Ausschusssitzungen die zu beratenden Gesetzentwürfe, Rechtsverordnungen, überwiesenen Anträge und aktuelle Themen, um die Position der CDU-Landtagsfraktion substantiell zu unterlegen.

Für die weitgefächerten Themenbereiche sind von Seiten der Landesregierung zwei Ressorts zuständig:
das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales und
das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter.

Der Bereich „Arbeit“ beschäftigt sich neben dem Arbeitsmarkt, dem Arbeitsschutz und dem Arbeitsrecht mit dem zukunftsbedeutsamen Thema der Aus- und Weiterbildung. Ergänzt durch die Themen soziale Sicherung, Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und der Rentenproblematik  im „Sozialbereich“ hat der Arbeitskreis die Menschen und ihren Werdegang umfassend im Blick.

Im „Gesundheits- und Pflegebereich“ steht die medizinische ambulante und stationäre Versorgung der Menschen im Vordergrund. Ambulante und stationäre Versorgung bei Pflegebedürftigkeit ist aufgrund der demografischen Entwicklung in unserer Gesellschaft ein umfassender weiterer Schwerpunkt.


 

Zum Arbeitskreis


 

Ein guter Tag für den Opferschutz

07.10.2016 | Heiko Hendriks zur psychosozialen Prozessbegleitung im Strafverfahren:

Zur Plenardebatte zu dem Gesetz zur Ausführung des Gesetzes über die psychosoziale Prozessbegleitung im Strafverfahren (AGPsychPbG) erklärt Heiko Hendriks MdL:

Mehr »

Nordrhein-Westfalen ist das Nord-Süd-Land in Deutschland

07.09.2016 | Armin Laschet empfängt Vorsitzenden des Päpstlichen Kardinalsrates Erzbischof Óscar Rodriguez Maradiaga aus Honduras:

Heute empfing Armin Laschet den langjährigen Präsidenten von Caritas Internationalis und Vorsitzenden des Kardinalsrats von Papst Franziskus, Erzbischof Óscar Rodriguez Maradiaga, der dem Land Nordrhein-Westfalen derzeit einen offiziellen Besuch abstattet. Aus diesem Anlass erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende:

Mehr »

Schutzbedürfnisse der Demenzkranken im Mittelpunkt

19.07.2016 | Armin Laschet auf Symposium der Alzheimer-Gesellschaften Nordrhein-Westfalen:

Anlässlich des Symposiums des Landesverbands der Alzheimer-Gesellschaften Nordrhein-Westfalen e.V., das auf Einladung der CDU-Landtagsfraktion in Düsseldorf stattfand, erklärt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Armin Laschet:

„Die Zahl hochaltriger und damit auch an Demenz erkrankter Menschen in Nordrhein-Westfalen wird weiter steigen. Das Land muss dafür sorgen, dass das Angebot an stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen dieser demographischen Entwicklung entspricht und bedarfsgerecht wächst.

Mehr »

Erstes allgemeines Gesetz zur Stärkung der Sozialen Inklusion in Nordrhein-Westfalen

08.06.2016 | Peter Preuß, Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

Ich habe für die CDU-Landtagsfraktion mehrfach in Redebeiträgen, auch hier im Plenum, deutlich gemacht, wie selbstverständlich und wichtig es uns ist, für alle Menschen gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen, zu organisieren, soweit nötig auch die gesetzlichen Grundlagen hierfür zu schaffen. Benachteiligungen müssen beseitigt werden, in den Köpfen und im Handeln auf allen staatlichen Ebenen. Die UN-Behindertenrechts-Konvention beinhaltet den Auftrag, bestehende Landesgesetze an die Vorgaben der UN-Konvention anzupassen.

Mehr »

Seiten