CDU NRW Logo

Aktuelle Grösse: 100%

Wir dürfen die Eltern nicht im Regen stehen lassen

Wir dürfen die Eltern nicht im Regen stehen lassen
21.07.2015 | Bernhard Tenhumberg zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Betreuungsgeld:
 

Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Betreuungsgeld erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Tenhumberg:

„Wir bedauern die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts sehr. Über 100.000 Eltern haben im ersten Quartal dieses Jahres in Nordrhein-Westfalen das Betreuungsgeld in Anspruch genommen. Wir dürfen diese Eltern nicht im Regen stehen lassen. Außerdem rechnen viele junge Familien schon seit Monaten mit dieser Unterstützung. Ministerin Schäfer muss erklären, wie sie diese Familien weiterhin unterstützen möchte. Es darf nicht sein, dass Nordrhein-Westfalen bei U3-Betreuungsplätzen Schlusslicht in ganz Deutschland ist und zusätzlich auch noch diejenigen Eltern im Stich lässt, die ihre Kinder selbst betreuen. Deshalb müssen wir zusammen mit der Bundesregierung Lösungen finden, um Wahlfreiheit zu sichern und die Familienarbeit der Eltern anzuerkennen, die ihre ein- und zweijährigen Kinder selbst erziehen.“