Zukunft gestalten statt Schulden verwalten

12.01.2018
Presseinformation
Arne Moritz zum vorläufigen Haushaltsabschluss 2017

Zum heute von der Landesregierung vorgelegten vorläufigen Haushaltsabschluss 2017 erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Arne Moritz:

„Die NRW-Koalition hat eine grundlegende Wende in der Haushalts- und Finanzpolitik unseres Landes eingeleitet. Das wird mit dem vorläufigen Kassenabschluss 2017 deutlich. Die tatsächliche Neuverschuldung 2017 fällt um 500 Millionen Euro geringer aus als die geplante Verschuldung der Vorgängerregierung. Das schafft Möglichkeiten, um die NRW-Kommunen weiter finanziell zu entlasten und die Zuführungen für den Pensionsfonds des Landes zu erhöhen. Das Signal für die kommenden Jahre ist deutlich: Zukunft gestalten statt Schulden verwalten! Unseren Grundsatz einer generationengerechten und nachhaltigen Finanzpolitik für Nordrhein-Westfalen werden wir treu bleiben.“

Autoren